Chefarztwechsel am Krankenhaus St.-Hubertus-Stift Bedburg

Einen herzlichen Abschied im Kreise der Geschäftsleitung und der Mitarbeitenden des Krankenhauses St. Hubertus-Stift erlebten die Gäste des scheidenden Chefarztes Dr. med. Walter Bömer.

abschied boemerDer Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin sowie Transfusionsverantwortlicher und Ärztlicher Leiter des Notarztstandortes Bedburg tritt nach rund 20 Jahren in den Ruhestand. Sein Nachfolger Jürgen Gburek, Facharzt für Anästhesie, Intensivmedizin sowie Notfall- und Palliativmedizin, tritt als neuer Chefarzt zum 2. Juli 2018 an.

Dr. Bömer war seit 1. Mai 1998 Chefarzt der Abteilung Anästhesie. „Im Laufe der Jahre hat es viele Veränderungen gegeben“, sagte Dr. Bömer in seiner Abschiedsrede. „Wir haben in den Jahren ein gutes Team aufgebaut und eine leistungsfähige Abteilung aufgestellt“, so das Resümee. Sein besonderer Dank gelte Kollegin Ursula Zimmermann, Fachärztin für Anästhesiologie und Intensivmedizin sowie Transplantationsbeauftragte, die im Spätsommer ebenfalls in den Ruhestand gehen wird. Auch die Kollegen aus dem Frechener St.-Katharinen-Krankenhaus sowie viele seiner Mitstreiter aus dem Bedburger Haus bedachte er bei seinem Abschied. „Wir haben gemeinsam erreicht, dass die Akzeptanz unseres Krankenhauses stetig gewachsen ist. Darüber freue ich mich. Aber jetzt freue ich mich ebenso auf den neuen Lebensabschnitt, über viel Zeit mit meiner Frau und der Familie sowie auf die ein oder andere Reise.“ Mit einem Appell an das Kollegiat, sich die außergewöhnliche familiäre Atmosphäre im Hause und den guten Umgang miteinander zu bewahren, schloss er den offiziellen Teil des Empfangs, der mit einem geselligen Mittagessen ausklang. Dass die spürbare Abschiedswehmut auf Gegenseitigkeit beruhte, machten zahlreiche Mitarbeitende aller Abteilungen und Funktionalbereiche auf vielfältige Weise mit Geschenken und Überraschungen deutlich. „Sie waren ein vertrauter Kollege und Partner“, sagte unter anderen Dr. med. Anton Rausch, Ärztlicher Leiter am Krankenhaus St. Hubertus-Stift Bedburg. „Danke für die tolle Freundschaft und die gute Zusammenarbeit. Wir werden Sie sehr vermissen!“

juergen gburekNeuer Chefarzt wird Jürgen Gburek

Die Abteilung Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie ist am Krankenhaus St. Hubertus-Stift Bedburg verantwortlich für die anästhesiologische Versorgung aller chirurgischen Patienten aus den Bereichen Allgemeinchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie sowie der Viszeralchirurgie. Ebenso ist sie in das interdisziplinäre Konzept der Intensivmedizin eingebunden. Der Nachfolger von Dr. Bömer Jürgen Gburek erfüllt alle Voraussetzungen, die eine moderne Abteilung dieser Fachrichtung fordert. Der 51-Jährige Facharzt für Anästhesiologie, Intensivmedizin sowie Notfall- und Palliativmedizin hat seine Ausbildung an der Universitätsklinik Aachen absolviert. 2003 begann er als Oberarzt am St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich und agierte seit 2006 als Leitender Oberarzt und Chefarztvertreter. Zusätzlich war er dort Operations-Koordinator und Transfusionsverantwortlicher. Gburek ist Mitglied der Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein und Mitglied der Krankenhauskommission. Er ist wohnhaft in Linnich.

Anfahrt

Anfahrt

Kontakt

Telefon 02272 / 404-0
Fax 02272 / 404-415

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden